Fahrrad Anleitungen > Bremsen > Felgenbremse

Felgenbremse

Die Bremsen sind der wichtigste Part am Fahrrad. Ohne sie kommen wir nicht kontrolliert zum Stehen. Die richtige Einstellung für Griffweite und den Leerweg geben uns Sicherheit beim Bremsen. Aber Schmutz, Belagabrieb, starke Abbremsungen und die Witterung können der Bremse auf Dauer zusetzten,deshalb sollte die Bremse regelmäßig gewartet werden.

Felgenbremse einstellen

Läßt sich der Bremsgriff zu stark durchziehen, ist die Bremse nicht richtig zentriert oder schleift die Bremse dann ist es Zeit die Bremse neu einzustellen. Die hier dargestellte Felgenbremse ist eine Shimano Ultegra an einem Rennrad, aber Bremsen von anderen Herstellern funktionieren nach dem selben Prinzip.

Arbeitszeit: ca. 15 Minuten

Werkzeug: Inbus Gr.2

 1. Bremsbeläge zentrieren

Haben die Bremsbeläge ungleiche Abstände zu der Felge ist die Bremse nicht zentriert.
Mit der Zentrierschraube an der Seite läßt sich die Bremse zentrieren. Benutze einen Inbus Gr.2 und versuche durch drehen der Schraube den Bremsschuh auszurichten.

2. Abstand der Bremsbeläge einstellen

Jetzt kann man die Bremsbläge mit der Zugeintellschraube in einem Abstand von 1-2mm zur Felge justieren. Drehe die Mutter nach links heraus um die Bremsbeläge von der Felge zu entfernen. Drehst du die Mutter hinein verkleinert sich der Abstand.

3. Prüfung der Bremshebel

Prüfe die korrekte Einstellung in dem du 10-mal die Bremshebel betätigst. Die Bremshebel sollen sich nicht weiter als die Hälfte zum Lenker ziehen lassen.
Willst du den Hebelweg korrigieren wiederhole Schritt 2.

4. Griffweite einstellen

Wenn du die Griffgummis am Bremshebel abziehst kommt die Einstellschraube für die Griffweite hervor. Drehe die Schraube mit einem Inbus Gr.2 rechts herum hinein und der Hebel bewegt sich vom Lenker weg. Drehst du die Schraube links herum heraus bewegt sich der Bremshebel zum Lenker hin. Wähle für dich die optimale Griffweite in dem du auf dein Rennrad draufsitzt und die Bremse betätigst.

Bremsbeläge wechseln und Bremsschuh einstellen

Verliert die Bremse allmählich an Leistung oder läßt sich der Bremshebel zu weit durchziehen, dann sollten die Bremsbeläge auf Verschleiß geprüft und ggf. gewechselt werden.
Sind von den Bremsbelägen auf der Bremsfläche die Kerben nicht mehr zu sehen, müssen die Bremsbeläge getauscht werden. In den meisten Fällen sollte dabei gleich der Bremsschuh neu eingestellt werden. Die richtigen Bremsbeläge findest du hier!

Arbeitszeit: ca. 20 Minuten

Werkzeug:

Inbus Gr.2
Inbus Gr.4

1. Laufrad ausbauen und reinigen

Baue das Laufrad aus um besser an den Bremsbelägen arbeiten zu können. Öffne dazu den Schnellspanner an der Bremse um die Bremsbeläge von der Felge weg zu bewegen. Hast du das Laufrad ausgebaut, dann reinige dabei gleich die Bremsflanke mit Bremsenreiniger. Bei hartnäckigen Schmutz kannst du auch die Bremsfläche mit einer Stahlwolle abreiben.

2. Demontage des Bremsbelags

Mit einem Inbus Gr.2 kannst du nun die Schraube für den Bremsbelag lösen in dem du sie links herum herausdrehst. Sollte der Inbus nicht greifen oder du kannst die Schraube nicht lösen, dann beachte diese Anleitung „Einen ausgehöhlten Schraubenkopf demontieren„. Jetzt kannst du den Bremsbelag aus dem Bremsschuh herrausziehen. Läßt sich der Bremsbelag nicht lösen kannst du den Bremsschuh demontieren. Die Verschraubung besteht aus 3 Elementen: der Gewindehülse (im montierten Zustand nicht ersichtlich), der Befestigungsschraube, einer Beilagscheibe und der Ausgleichsscheibe. Verliere diese Bauteile nicht, sie passen genau zum Bremsschuh. Spanne den Bremsschuh leicht in einen Schraubstock und versuche den Bremsbelag zu demontieren.

3. Neuen Bremsbelag montieren

Die Bremsbeläge sind gekennzeichnet mit links, rechts oder forward ( siehe Bild) und durch ihre leichte Biegung um genau auf der Bremsflanke auf zu liegen kann man sie nicht verwechseln.
Lege jetzt die Gewindehülse in den Bremsschuh und schiebe den Bremsbelag bis zum Anschlag rein, so das der Gummi bündig ist mit dem Bremsschuh ist. Jetzt kannst du die Madenschraube mit dem Inbus Gr.2 rechts herum reindrehen. Verwende die neuen Schrauben die bei den Bremsbelägen dabei sind. Es handelt sich hierbei um ein Gewinde mit blauer Polymerbeschichtung, die ein lösen verhindern sollen. Sie sind leider nur einmal zu verwenden. Ist diese Beschichtung zerstört, kann man das Gewinde mit Loctite Schraubensicherung benetzen.

4. Bremsschuh montieren und ausrichten

Setzte nun die Ausgleichsscheibe mit der ausgehöhlten Seite auf den Bremsschuh, die glatte Seite liegt an der Bremszange an. Setzte die Beilagscheibe auf die Schraube und montiere den Bremsschuh mit einem Inbus Gr.4. Richte dabei den Bremsbelag zur Bremsflanke des Laufrades aus. Der Bremsbelag soll beim Bremsen nur die Felge berühren. Jetzt kannst du noch die Neigung einstellen, in dem du den Bremsschuh von der Gabel weg oder hin bewegst. Der Bremsbelag sollte vorne als Erstes Kontakt haben.Lege dazu ein 1 Cent Stück hinten zwischen Felge und Bremsbelag bei gedrücktem Bremshebel und ziehe die Schraube mit 5-7 Nm an.

5. Bremse auf Funktion prüfen

Montiere nun das Laufrad wieder und schließe den Schnellspanner an der Bremse. Sollten die Bremsbeläge schleifen oder einen größeren Abstand als 2mm von der Felge haben, dann befolge die Anleitung „Felgenbremse einstellen„. Kannst du auch mit der Zugeinstellschraube keine Besserung erzielen, dann löse den Bremszug mit einem Inbus Gr.4. Achte darauf das die Zugeinstellmutter sich in beiden Richtungen drehen läßt. Dann drücke die Bremsbeläge mit der Hand an die felge und klemme den Bremszug wieder fest mit 5-7 Nm.Die Feineinstellung kannst du jetzt mit der Zugeinstellmutter durchführen. Fahre die Bemsbeläge ein in dem du ca. 20-30 mal von 30 km/h auf 15 km/h runterbremst. Es kann vorkommen das die Bremse am Anfang quietscht, weil sich die neuen Bremsbeläge erst an die Felge anpassen müssen. Sollte das Quietschen nicht vergehen, beachte diese Tipps hier!

Tipps zur Felgenbremse

Folgende Ratschläge sorgen für eine zuverlässige Bremse. Quietscht die Felgenbremse oder läßt die Bremsleistung nach können folgende Ratschläge weiterhelfen.

  • Befreie regelmäßig die Bremsbeläge von Schmutz, Bremsabrieb und Fremdkörpern.
  • Schmirgel die Bremsfläche vom Bremsbelag ab mit Schmirgelpapier.
  • Reinige die Bremsfläche der Felge vom Laufrad mit Stahlwolle und Bremsenreiniger.
  • Kontrolliere regelmäßig den Leerweg vom Bremshebel.
  • Probiere andere Bremsbeläge aus um die Bremskraft zu steigern.
  • Prüfe vor jeder Ausfahrt den Bremszug auf Beschädigungen.
  • Kontrolliere die Klemmschraube vom Bremszug auf ihr Anzugsmoment.
  • Stelle den Bremsbelag schräg zur Felge, damit er vorne zu erst greift. Somit kann man dosierter Abbremsen.
  • Fahre neue Bremsbeläge ein, in dem du ca.20-30 Bremsungen von 30 km/h auf 15 km/h durchführst.